Eifelpodcast

  • #29 Eifelpodcast

    Die Pfadfinder*innen in der Eifel – mit Leonie Haupt

    Jeden Tag eine gute Tat, das ist der Leitsatz der Pfadfinder. Das hat mir Leonie Haupt aus Thür verraten.

    Die 21-Jährige gehört zu den letzten Pfadfinder*innen der Eifel. Was sie an ihrem Hobby begeistert und warum die Pfadis eigentlich super gut in die Eifel passen, das hat sie mir im Eifelpodcast erzählt.

  • #28 Eifelpodcast

    Der Eifeler Bio-Bauernhof-Verein – mit Paul Brandsma vom Demeterhof Breit

    Ein Bauernhofprojekt wie aus dem Bilderbuch, bei dem Tierwohl, Nachhaltigkeit und Bodenaufbau im Mittelpunkt stehen.

    Mit dieser Vision kamen Paul Brandsma und seine Frau Eugenie vor über 30 Jahren in der Nähe von Wittlich zu ihrem Bauernhof.

    Was ist aus der Idee geworden? Darum geht es im neuen Eifelpodcast.

  • #27 Eifelpodcast

    Die Traumpfade – mit Michael Schwippert von der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik

    Wandern auf den Traumpfaden… Das klingt schon mal absolut zauberhaft.

    Doch wie ist der Exportschlager eigentlich entstanden? Und wie wird ein Traumpfad ein Traumpfad?

    Das hat mir Michael Schwippert, der stellvertretende Geschäftsführer der Rhein Mosel Touristik, verraten. Er war schon bei der Erfindung der Traumpfade mit dabei.

  • #26 Eifelpodcast

    Musik als Seelenbalsam in der Notlage – mit Johannes Schöner

    Helfen, so wie man es kann. Das hat der Bad Münstereifeler Johannes Schöner, ehemals Höhner-Mitglied gemacht.

    Er hat seine Kontakte angerufen und mit Ehrenamtlichen in wenigen Wochen ein hochkarätiges Benefizkonzert für die Flutopfer und Helfer auf die Beine gestellt. Das Ziel: eine kurze Auszeit zu schaffen.

    Ich war für den Eifelpodcast beim Konzert dabei und durfte hinter den Kulissen mit Johannes Schöner sprechen.

  • #25 Eifelpodcast

    Von der Polizistin zur Yoga-Lehrerin

    Eine lebenslange Verbeamtung – davon träumen sicherlich viele.

    Doch die Bitburgerin Nadine Stalpes entschied sich nach einer Ausbildung bei der Polizei für einen anderen Weg.

    Heute bietet sie Yogakurse an und beschäftigt sich mit neuen Arten des Wirtschaftens. Ein Eifelpodcast über Sprünge ins kalte Wasser.

  • #24 Eifelpodcast

    Die belgische Eifel – mit Christian Krings

    Was bestimmt selbst viele Eifeler nicht wissen: Auch Teile Ostbelgiens gehören zur Eifel! Aber man kann wirklich sagen: Es ist kompliziert.

    Einer, der sich aber richtig gut auskennt mit Wallonen, Flamen und der deutschsprachigen Gemeinschaft ist Christian Krings. Mit ihm habe ich im Eifelpodcast gesprochen.

    Krings war lange Jahre Bürgermeister von Sankt Vith. Das ist das Zentrum der belgischen Eifel und er war so beliebt, dass er dort immer noch Ehrenbürgermeister ist.

  • #23 Eifelpodcast

    Aus Liebe zu Trier -mit Achim Weinzen

    Achim Weinzen liebt seine Wahlheimat Trier so sehr, dass er der Stadt ein Lied gewidmet hat.

    Aufgewachsen ist er in einem kleinen Eifeldörfchen – und dort hatte der Musiker ganz schön mit Widerständen zu kämpfen.

    Im Eifelpodcast erzählt Achim Weinzen, was ihn inspiriert und warum er auf seiner neuen Platte nachdenkliche Töne anschlägt.

  • #22 Eifelpodcast

    Vom Musical ins Eifeler Landhotel

    Er ist noch nicht mal volljährig, da startete der Dauner Sebastian Krolik seine Karriere auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

    Nach über zehn Jahren als Musicalstar, unter anderem bei „Tanz der Vampire“, ging es für ihn vor zwei Jahren zurück in die Eifel, wo er mit seinem Mann Dominik ein Hotel gekauft hat.

    Ein Eifelpodcast-Gespräch über seinen Karriereweg und wie Sebastian Krolik sein geliebtes Musical jetzt mit in die Eifel genommen hat.

  • #21 Eifelpodcast

    Rallye im 500 Euro Auto

    Eine Rallye nur mit Autos, die weniger als 500 Euro gekostet haben, max. 50 PS haben oder mehr als 500.000 km gefahren wurden.

    Carsten und Andreas sind bei der Pothole (Schlagloch) Rallye am Start.

    Im Eifelpodcast erzählen sie, wovor sie am meisten Angst haben und warum sie ihr Auto notfalls zum Start tragen wollen.

  • #20 Eifelpodcast

    Gourmet – Ziegenkäse aus der Eifel

    Eigentlich ist die Geschichte des Bauernhofs Vulkanhof in Gillenfeld schon Mitte der 90er vorbei. Damals legte man den Bauern nahe, auf Masse zu produzieren – oder aufzuhören.

    Die Familie entschied sich dagegen und setzte sich stattdessen ein ambitioniertes Ziel: den besten Ziegenkäse Deutschlands herzustellen.

    Was aus dem Ziel geworden ist, das erzählt mir Klaus Holtmann vom Vulkanhof beim Interview im Ziegenstall.

  • #19 Eifelpodcast

    Das Radioteleskop in Effelsberg

    Das Radioteleskop in Effelsberg feiert in diesen Tagen schon seinen 50. Geburtstag!  Es ist immer noch eines der gefragtesten Radioteleskope der Welt. 

    Warum wurde das Radioteleskop genau dort gebaut? Was machen die da eigentlich? Warum wurde die Landesgrenze verrückt? Und warum zum Geier ist der Parkplatz so weit weg?

    Antworten darauf gibt  Dr. Norbert Junkes vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie  im neuen Eifelpodcast.

  • #18 Eifelpodcast

    Was alles in der Eifel wächst

    Susanne Lipps und Oliver Breda hatten 2020 ihr „Jagdrevier“ in der Eifel. Das Ziel: Seltene Pflanzen, denn die Eifel hat eine besondere Pflanzenvielfalt.


    Auf engstem Raum wachsen hier atlantische, submediterrane und alpine Arten. Auch eiszeitliche Relikte sind dabei, ebenso Pflanzen, deren nächste Verwandte an der Nordseeküste zu finden sind.


    Ihre Funde haben sie nun in dem botanischen Reiseführer „Die Eifel- Was hier alles wächst“, zusammengetragen.

  • #17 Eifelpodcast

    Kultur in der Gesamtregion Eifel

    Herbert Grönemeyer, die Scorpions, die Prinzen, Metallica, das ist nur eine kleine Auswahl der Künstler, mit denen Horst Hültenschmidt zusammen gearbeitet hat.

    Nach einem aufregenden Leben lebt der gebürtige Prümer nun wieder mit seiner Frau in der Eifel. 

    Mit seinem Projekt „Eifelgefühl“ setzt er sein Wissen und seine Kontakte nun für Künstler in der Eifel ein. 

  • #16 Eifelpodcast

    Niederländer in der Eifel

    Die Niederländerin Esther Suylen ist seit 16 Jahren Immobilienmaklerin in der Eifel. In ihrem Job hat sie Kontakt zu Holländern, Belgiern und auch Deutschen.

    Im Eifelpodcast erzählt sie, dass Niederländer früher oft Ferienhäuser gekauft haben, – heute aber immer mehr auf fest in die Eifel ziehen. 

    Wie es ist, als Holländerin in der Eifel zu leben und zu arbeiten, darum geht es in diesem Eifelpodcast.

  • #15 Eifelpodcast

    „Der Krimi gehört zur Eifel dazu!“

    Ralf Kramp schreibt Krimis, er betreibt ein Krimicafé, einen Krimiverlag, Kriminaltouren zum Miträtseln und das Deutsche Krimi Archiv. 

    Kramps Leben dreht sich rund um Tatmotivemotive, Mord, und Totschlag. 

    Und: Um die Eifel, denn dort lebt er mit seiner Frau Monika, die – wie sollte es anders sein – in ihrer Buchhandlung Lesezeichen auch Krimis aus allen Herren Ländern anbietet. 

    Ein Gespräch über Ralf Kramps Liebe zur Eifel – und warum der Krimi einfach zur Eifel gehört. 

  • #14 Eifelpodcast

    Die Lage des Eifeler Handwerks

    Wie ist die Lage der Handwerksbetriebe hier in der Eifel? Was sind ihre Sorgen?


    Und wie, das ist eine ganz persönliche Frage, wird man zum perfekten Handwerksbetriebskunden?


    Das alles habe ich Dirk Kleis gefragt. Er ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region.

  • #13 Eifelpodcast

    Wir gründen einen Dorfladen

    Habt ihr noch einen Laden in eurem Dorf? Die Bürger in Klausen mussten lange Zeit darauf verzichten. Bis sie 2006 die Sache selbst in die Hand genommen haben.

    In dieser Ausgabe spreche ich mit Angelika und Alois Meyer. Sie ist die Geschäftsführerin des Ladens und er ist der Vorsitzende des Vereins unser Dorfladen Klausen. 

    Ein Gespräch über die Anfänge, die Schwierigkeiten, aber auch, wie vielfältig das Dorf Klausen von der Bürgerinitiative profitiert. 

  • #12 Eifelpodcast

    „Ich fahre zum Feiern in die Eifel“, Rebecca, 21 aus Köln

    Sie ist erst 21 Jahre alt und hat ihr ganzes Leben in Köln gewohnt. Trotzdem bezeichnet sich Rebecca als ein absolutes Eifel-Fangirl.

    Was sie an der Eifel liebt und wo dann Köln doch etwas besser abschneidet – Spoiler: Es ist nicht beim Feiern, das hört ihr jetzt in der neuen Folge des Eifelpodcast.

    Ein Gespräch über Natur, Feiern – und auch über Männer.

  • #11 Eifelpodcast

    Der Geisterzug in Blankenheim

    Leider  ist 2021 Fastenacht nicht so, wie wir das gewohnt sind. Trotzdem soll es heute im Eifelpodcast um den Karneval gehen, besonders um den in Blankenheim.

    Zu Gast heute ist der Mike Bruins. Er ist der Präsident des Karnevalsvereins 1613 Blankenheim. Das ist der älteste Karnevalsverein im Rheinland. Was sie für besondere Traditionen haben, das hört ihr jetzt im Eifelpodcast.

  • #10 Eifelpodcast

    Der Herr der Männchen

    Sie sind klein, sie gehen gerne verloren: Playmobil-Teile. Gerade in Corona-Zeiten wollen viele Sammler ihre Playmobil-Sets aber vollständig haben.

    Da kommt Dieter aus Prüm ins Spiel. In seinem Playmo-Shop finden sich 100 Millionen bunte Spielzeugteilchen. Die Ältesten sind fast 50 Jahre alt.

  • #9 Eifelpodcast

    Wir renovieren ein altes Pfarrhaus

    Davon träumen bestimmt viele: Hanna und Fabian haben sich ein 200 Jahre altes Eifeler Pfarrhaus gekauft und renoviert.

    Welche Überraschungen ihr Häuschen parat hatte und wie der Kauf des ehemaligen Gemeindehauses bei den Nachbarn angekommen ist, das hört ihr jetzt im neuen Eifelpodcast.

    www.altespfarrhauseifel.de

  • #8 Eifelpodcast

    Auf der Jagd im Eifel-Wald

    Lea Heinen ist nicht nur die jüngste Försterin in Rheinland-Pfalz, Teil ihres Berufes ist es auch, in ihrem Revier zu jagen.

    Dabei durfte ich sie für die heutige Ausgabe des Eifel-Podcast begleiten.

    Unterwegs mit einer Jägerin in der Eifel.

  • #7 Eifelpodcast

    Der Zustand des Eifel-Waldes

    Kaum ein Baum ist so gegenwärtig wie die Fichte – einen Schönheitspreis gewinnt sie aber leider nicht.

    Warum die Fichte trotzdem so wichtig ist für Waldbesitzer war und ist

    – und wie überhaupt der Zustand des Waldes in der Eifel ist, darüber spreche ich mit Förster Martin Lotze.

  • #6 Eifelpodcast

    Mit Lamas aus der Krise


    Lamas? In der Eifel? Unbedingt, findet Julietta Baums.

    Eigentlich ist sie Leiterin für Fernreisen in die islamische Welt. Doch in der Coronakrise waren neue Ideen gefragt.

    Seit kurzem bietet sie Lama-Wandertouren an. Warum die freundlichen Tiere so gut in unsere Gegend passen und warum sie für Julietta Baums der Weg aus der Krise sind, das hört ihr im Eifelpodcasts.

  • # 5 Eifelpodcast

    Vom Eifelkind zum Global Player

    Wo stehen die wirtschaftlichen Chancen der Eifel? Und wo hakt es? Darüber spreche ich heute mit Hermann Simon. 

    Er ist Wirtschaftsprofessor, Unternehmer und seine Wirtschaftsbücher zum  Thema Preis sind weltweit Standartwerke.  Er lehrte als Professor in Harvard – und in China ist eine Businessschule nach ihm benannt. 

    Wie hat ihn das Leben auf dem elterlichen Bauernhof in der Eifel geprägt? 

  • #4 Eifelpodcast

    Schätze im Boden

    Piep, piep, piep, heute ist der Eifelpodcast mit Eifel-Sondler Jan unterwegs.

    Der sucht in jeder freien Minute mit seinem Metalldetektor nach Schätzen aus vergangenen Zeiten.

    Ob und was wir gefunden haben und warum in dem Hobby sehr viel Heimatliebe steckt, erfahrt ihr in der neuen Ausgabe des Eifelpodcast.

  • #3 Eifelpodcast

    Advent in der Eifel

    Von wegen Weihnachtsmann, Festtagsschmaus und Adventskalender: In der Eifel waren die Bräuche im Advent viel vielfältiger und teilweise von Ort zu Ort unterschiedlich.

    Das erzählt Heimatforscher Joachim Schröder.

    Warum auch die Frauen an Silvester nicht mitfeiern durften, erfahrt ihr in der 3. Episode des Eifelpodcast. 

  • #2 Eifelpodcast

    Neu in der Eifel

    Neu in der Eifel – wie findet man Anschluss?

    Oder muss man sich darauf einstellen, auch nach 30 Jahren noch „Der oder die Neue“ zu sein?

    Im Gespräch mit dem Kabarettisten Hubert vom Venn, der erklärt, in welche Fettnäppchen Neu-Eifeler gerne treten.

  • #1 Eifelpodcast

    Die Explosion in Prüm

    „Als weinte der Himmel blutige Tränen.“

    Vier Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs wurde die Eifelstadt Prüm noch einmal zerstört: Durch die Explosion eines Munitionslagers.

    Monika Rolef war damals neun Jahre alt und erzählt, wie die Eifeler mit dieser Katastrophe umgingen.


das Audioformat für Menschen und Geschichten aus der Eifel. Alle zwei wochen neu.

Julia Kunze

Über den Eifelpodcast

Der Podcast ist ein Projekt von und mit Julia Kunze.

Mehr

Kontaktiere mich

julia@eifelpodcast.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Social Media

Facebook

Instagram